Akeneo Tutorial – Teil 3: Mehrsprachigkeit und Länderverwaltung

Akeneo Sprachen und Länder


[aartikel]B00EJ2ODGM:left:infofreund-21[/aartikel]Hallo zusammen und willkommen zum dritten Teil über die Open-Source-PIM-Lösung Akeneo.

Nachdem wir nun in den beiden vorhergehenden Tutorials (Teil, Teil2) die Grundlagen von Akeneo-PIM angeschaut und erste Produkte angelegt haben, möchte ich euch heute einige Informationen zum Thema Sprachen und Länder geben.
Wie euch vielleicht schon schon aufgefallen war, konntet ihr bei der Eingabe von Produktnamen immer noch eine andere Sprache ausfüllen  – in der Version mit Demodaten gibt es Englisch und Französisch, in der "No-Demo-Data"-Version nur noch Englisch.

Wovon hängt das also ab? Und wie kann ich mehr Sprachen in meiner Produktdatenbank einstellen?

Die Antwort ist:

Channels

Ein Channel ist ein verantwortlich für die Ausgabekanäle – d.h. es gibt z. b. einen Channel für Shop und einen für Produktwebseiten…usw.
Die Channel-Verwaltung finden wir im Menu unter folgendem Punkt:

akeneo-channel-menu

Akeneo bringt bereits einen Standard-Channel mit, aber wir werden uns einen neuen anlegen, um die einzelnen Punkte durchzugehen. Dafür klicken wir rechts oben "Create Channel".

akeneo-channel-create

Gehen wir die einzelen Einstellungen durch:

Code – die eindeutige ID des Channels.
Default label – Der Name des Channels.
Color – hier kann man eine Farbe vergeben (ich muss gestehen, da erschließt sich mir der Sinn noch nicht ganz :)).
Currencies – Hier wird die Währung festgelegt.

Locales – Hier werden die Sprachen bezogen auf die Länder festgelegt. Z. B. haben die Österreicher andere Produktnamen als die Kollegen in Deutschland. Daher wird unterschieden zwischen Deutsch (Deutschland) und Deutsch (Österreich).

Category tree – hier geben wir unseren Lebensmittel-Baum an.

 

Gehen wir jetzt auf Produkte zurück, können wir oben jetzt viel mehr Sprachen auswählen.

akeneo-channel-sprachen

Auch im Produkt selbst können wir jetzt, sofern wir die Attribute sprachabhängig angelegt haben, den Produktnamen in den neu hinzugefügen Sprachen pflegen.

akeneo-channel-sprachen-mozzarella

Das wars auch schon zu den Sprachen.

Falls ihr mit den Sprachen rumspielen wollt, könnt ihr gerne meine Akeneo Online Demo benutzen: http://akeneo.infofreund.de (User:Pass admin / admin)

2 Kommentare zu “Akeneo Tutorial – Teil 3: Mehrsprachigkeit und Länderverwaltung

  1. Hallo Chris,
    „Color – hier kann man eine Farbe vergeben (ich muss gestehen, da erschließt sich mir der Sinn noch nicht ganz :)).“
    > Die kanalspezifische Farbe dient nur der Erleichterung in der Produktdatenpflege: mein E-Commerce-Kanal ist in Magenta. So erfasse ich schneller, für welchen Kanal ich Daten pflege.

    Beste Grüße
    Chris

  2. Hi Chris,

    vielen Dank für die Info. Der Techi in mir sucht halt immer ein cooles technisches Feature bei sowas ;). Aber stimmt, zur besseren Übersicht ist eine Farbe sinnvoll.

    Viele Grüße
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*